Longieren: Körpersprache- und Distanztraining

Das Longieren bietet eine wunderbare Möglichkeit, sich seiner eigenen Körpersprache bewusst zu werden, gerade und vor allem in der Wechselwirkung mit seinem Hund!

Es geht längst nicht nur darum, seinen Hund an der Leine im Kreis herum zu führen. Denn das Longieren beinhaltet viel, viel mehr. In erster Linie geht es um eine gemeinsame Beschäftigung, bei der der Mensch mit feinsten körpersprachlichen Signalen und Blicken seinen Hund lenkt und führt. Damit verlangt das Longieren höchste Konzentration. Sowohl vom Menschen, der sich seiner Bewegungen bewusst werden muss und diese schult, als auch vom Hund, der aufmerksam "zuhören" muss, damit gemeinsam viel erreicht wird. 

Als Longier-Anfänger lernen Sie zunächst auf kurze Distanz Ihren Hund nur über Blick und Gestik zu lenken. Es folgen Richtungswechsel und der Wechsel von einem Kreis in einen zweiten. Als Fortgeschrittener geht es um das Führen des Hundes ohne Leine und auf größere Distanz. Außerdem können weitere Elemente aus dem Agility, dem Apportieren oder dem Distanztraining mit eingebaut werden.

Anfänger:

Samstags (5x60 Min.) von 15.30 bis 16.30 Uhr in Köln-Lindenthal an folgenden Daten:

13.01., 20.01., 27.01., 03.02. und 10.02.2018

 

Fortgeschrittene:

Samstags (5x60 Min.) von 14.30 bis 15.30 Uhr in Köln-Lindenthal an folgenden Daten:

13.01., 20.01., 27.01., 03.02. und 10.02.2018

 

 

Trainingstreffpunkt am Fort VI, Köln-Lindenthal

Teilnehmerzahl: 3-5 Hunde

95,00€ (5 x 60 Min) pro HundTrainerin: Jeanette

Bitte melden Sie sich telefonisch oder per Email an, danke!